Über mini.musik

Nr. 2: Wie alles begann und wohin es führte?

Anfang der 2000-er Jahre war Anastasia als Leiterin einer Musikschule tätig und entschied sich dann, ein Studium der Musikvermittlung/Konzertpädagogik an der Musikhochschule Detmold zu beginnen. Dort hat sie ihre Kollegin Uta Sailer kennengelernt. Gemeinsam haben sie beschlossen, ein Konzert für Vorschulkinder in Karlsfeld bei München zu durchzuführen. Die Detmolder Kinderkonzertreihe „Concertino Piccolino“ von Prof. Klaus Schneider der Hochschule für Musik und Theater Detmold war Vorbild für das Konzert und später für die mini.musik-Reihe in München.

Vereinsgründung 2007

Im Jahr 2007 haben wir, nachdem unser erstes Kinderkonzert „Auf dem Bauernhof“ – bitte verlinken im Bürgerhaus Karlsfeld großen Anklang gefunden hat, beschlossen, eine Kinderkonzertreihe aufzubauen, so dass die Kinder sich kontinuierlich mit Musik beschäftigen und eine solide musikalische Bildung durch erstklassige Konzerterlebnisse erhalten. Zusammen mit Musikerinnen und Musikern aus München und Umgebung haben wir dann den gemeinnützigen Verein mini.musik e.V. ins Leben gerufen.
Anastasia Reiber und Uta Sailer leiten den Verein als Vorstände, im Laufe der Jahre sind weitere Vereinsmitglieder hinzugekommen, u.a. Schauspieler und Moderatoren.

Seit der Vereinsgründung im Jahr 2007 haben wir:

  • 70.000 Kinder an klassische Musik herangeführt
  • 440 Kinderkonzerte veranstaltet, davon 300 in München (eigene Konzertreihe in Gasteig, 2 x öffentlich, 2 x für Kindergartengruppen)
  • 440 Stunden Musik gespielt, in München, Deutschland, Österreich, Schweiz
  • 160 Kindergartenkonzerte veranstaltet, seit 2008 in München, seit 2014 in Ravensburg
  • 32 Programme entwickelt, die ein breites Themenspektrum decken
  • 12 Figuren für die musikalischen Geschichten entwickelt

In München haben wir die fünfteilige Kinderkonzertreihe mini.musik – Große Musik für kleine Menschen initiiert. Die Kinderkonzertreihe mit fünf abwechslungsreichen Programmen ist das Herz unserer Vereinstätigkeit. Sie findet immer im Gasteig Kulturzentrum München statt und hat ein großes Stammpublikum. Die Kinder kennen die Akteure und, bauen Vertrauen auf und lernen „spielend“ die Schätze der abendländischen Musikkultur kennen und lieben, ebenso wie Jazz, Weltmusik oder Volksmusik. Die fünf Programme eines Jahres unterscheiden sich in Besetzung, Thematik und Repertoire, so dass die Kinder ein breites Spektrum an Instrumenten und an Musikstücken kennen und lieben lernen. In jedem Konzert interagieren verschiedene Künste miteinander wie z.B. Musik & Schauspiel, Musik & Papiertheater, Musik & Bild, etc.
Jedes Programm wird viermal aufgeführt: zweimal für Familien, zweimal für Kindergärten.

Außerdem ist mini.musik e.V. ein willkommener Gast bei renommierten Musikfestivals in Deutschland, wie z.B. beim Rheingau Musikfestival oder bei den Dresdner Musikfestspielen, beim Internationales Jazzfestival Viersen, beim Mendelssohn-Festival in Kempen oder beim Mozartfest Würzburg. Aber auch in der Schweiz beim Luzerner Festival der russischen Musik „Zaubersee“ war mini.musik e.V: bereits eingeladen.

mini.musik arbeitet mit Museen zusammen, vor allem mit dem Bayerischen Nationalmuseum, konzipiert Open Air-Programme Wunder Wandel Weltkonzert Im Westpark München und hat eine eigene Matze Jazz Reihe —Eine höchst erfolgreiche Jazz-Kinderreihe mit bereits fünf Programmen und drei CDs, eine davon ist in die ZEIT-Edition „Jazz für kleine Hörer“ - Musikbox aufgenommen worden, die am 7.11.19 ERSCHIENEN IST.

Und so können wir heute sagen, dass mini.musik zu einer festen Institution im Münchner Kulturleben geworden ist und zu den kompetentesten Kinderkonzertanbietern Deutschlands zählt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.